Stabilisatoren für Polyurethanschäume

Schäume für das Leben

Goldschmidt

Kunststoffe aus Polyurethan (PU) sind aus der heutigen Alltagswelt nicht mehr wegzudenken. Als Hartschaum isoliert PU beispielsweise Fenster und Kühlschränke, in weicher, elastischer Form sorgt PU unter anderem für den Sitzkomfort von Polstermöbeln oder den richtigen Griff des Lenkrads im Auto.

Von besonderer Bedeutung sind bei PU-Schäumen die Additive. Sie erst entscheiden darüber, ob ein Schaum hart oder weich wird, ob er qualitativ hochwertig ist und lange hält oder etwa perfekt isoliert. Diese Additive, deren erstes den Namen Tegostab („Tego“ war Namensbestandteil der meisten Goldschmidt-Produkte, das „stab" stand für den Stabilisator) werden seit 1961 im heutigen Werk Essen/Goldschmidtstraße hergestellt. Sie waren die ersten großen Erfolgsprodukte der 1947 von der damaligen Th. Goldschmidt begonnenen Forschungen mit der Stoffklasse der Siloxane. In zahlreichen, ständig modifizierten Variationen gehören die PU-Additive bis heute zu den wichtigsten Produkten von Evonik Industries. Sie sind in vielen Gebieten weltweite Technologie- und Marktführer.

Weitere Informationen

Externer Link